Die Region - Ausflüge

...und was der Niederrhein sonst noch bietet.

Wer gerne einen Ausflug in die weitere Umgebung unternehmen will, findet hier einige Anregungen:

Kevelaer:

Größter Wallfahrtsort Westeuropas und staatlich anerkannter Erholungsort. In der Marienstadt treffen sich jährlich bis zu einer Million Pilger aus aller Welt. Hier haben sich zahlreiche Werkstätten aus vielen Bereichen des Kunsthandwerks niedergelassen und sind seit der Entstehung der Wallfahrt untrennbar mit Kevelaer verbunden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kevelaer.de

Für Großansicht bitte klicken Arcen (Niederlande), Schloßgärten:

Kurz hinter der deutsch-niederländischen Grenze liegt die Stadt Arcen mit ihren berühmten Schloßgärten. Hier kann man nicht nur zahlreiche exotische Blumen, Büsche und Bäume bewundern, sondern auch auf eine „Weltreise“ der besonderen Art gehen: besuchen Sie ein afrikanisches Dorf, ein thailändisches Pfahlhaus, eine chinesische Pagode und vieles mehr. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kasteeltuinen.nl/de/index.html

 

Xanten, Archäologischer Park (APX):

Lange Zeit haben die Römer am Niederrhein gegen die heimischen germanischen Stämme gekämpft. In Xanten hat diese Epoche besonders deutliche Spuren hinterlassen, da diese Stadt eine römische Gründung und bis zum endgültigen Rückzug der römischen Heere dauerhaft besiedelt war. Im Archäologischen Park Xanten wird daher die Welt des antiken Rom wieder zum Leben erweckt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.xanten.de

Burg Brüggen:

Auf der 1289 erstmals urkundlich erwähnten, viertürmigen Festung wurden bis zum Ende des 18. Jahrhunderts die 240 Quadratkilometer grossen Besitzungen des Herzogtums Jülich zwischen Maas und Niers verwaltet. Seit 1979 befinden sich hier das Jagd- und Naturkundemuseum sowie der Kultursaal und die Tourist-Information der Gemeinde Brüggen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.brueggen.de

Für Großansicht bitte klicken Kalkar:

Das neben dem mittelalterlichen Stadtkern wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt Kalkar ist der „Schnelle Brüter“. Dieser Kernreaktor, der übrigens niemals ans Stromnetz gegangen ist, beherbergt heute das Erholungs- und Tagungszentrum „Kernwasserwunderland“. Als eines der grössten seiner Art in Europa bietet es neben zahlreichen Freizeitmöglichkeiten auch „Kernie’s Familienpark“ mit allem, was man zu einem erlebnisreichen Familienausflug braucht. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kalkar.de

 

Weiter zu "Die Region - Fietstouren".